gruene.at
Navigation:
am 23. Dezember 2020

Dringlichkeitsantrag in Maria Saal zur Aufnahme von Flüchtlingen aus Lesbos

Gerl Andrea - "Österreich soll Verantwortung wahrnehmen - für die Einhaltung der Europäischen Menschenrechtskonvention und der Genfer Flüchtlingskonvention."

Foto: commons.wikimedia

Wo ist die Menschlickeit zu Weihnachten 2020 in Europa?

Maria Saal–„Nächstenliebe, Barmherzigkeit und Mitgefühl – dieser Werte sollten wir uns in Europa gerade zu Weihnachten besinnen. Die Grünen in Maria Saal haben deswegen im letzten Gemeinderat einen Dringlichkeitsantrag gestellt mit dem eine Resolution an die Bundesregierung verabschiedet wurde. Der Antrag wurde von 18 der 22 Gemeinderät*innen angenommen. Ich freue mich, dass so viele über die Parteigrenzen hinweg Herz gezeigt haben“; sagt Andrea Gerl, Gemeinderätin der Grünen in Maria Saal.

Österreich soll Verantwortung wahrnehmen.

Auf dem Boden der Europäischen Union spielt sich vor unser aller Augen eine humanitäre Katastrophe ab. Aufgrund der Untätigkeit der EU-Mitgliedsstaaten leben tausende Geflüchteteseit Jahren unter menschenunwürdigen Zuständen in Lagern auf den griechischen Inseln. Mit starken Regenereignissen, dem Winterbeginn, Berichten über Rattenbissen bei Kindern und seit dem Brand im Flüchtlingslager Moria - und das alles in Zeiten der COVID-19-Pandemie - hat diese Krise einen neuen Höhepunkt erreicht.„Österreich soll seine Verantwortung für die Einhaltung der Europäischen Menschenrechtskonvention und der Genfer Flüchtlingskonvention wahrnehmen“, sagt Gerl.