gruene.at
Navigation:
am 7. Oktober

Krško ist potenzielle Gefahr für den gesamten Alpen-Adria-Raum

Olga Voglauer - „Ich erwarte mir hier auch ganz klar vollen Einsatz von der Kärntner Landesregierung. Eine Weiterführung oder gar ein Ausbau von Krško ist zu verhindern“

»Erdbebengebiet ist falscher Standort für AKW.«​

«Klagenfurt–„Das Atomkraftwerk Krško muss so schnell wie möglich geschlossen werden. Es sollte jedem einleuchten, dass ein Erdbebengebiet der falsche Standort für ein AKW ist – es ist mir schleierhaft, wie man hier überhaupt über einen Ausbau nachdenken kann. Ein weiteres Betreiben stellt eine potenzielle Gefahr für den gesamten Alpen-Adria-Raum dar“, sagt Olga Voglauer, Sprecherin der Grünen Kärnten und Nationalratsabgeordnete.​

»Zukunft liegt in erneuerbaren Energien.«

„Ich erwarte mir hier auch ganz klar vollen Einsatz von der Kärntner Landesregierung. Eine Weiterführung oder gar ein Ausbau von Krško ist zu verhindern“, so Voglauer. Sie begrüße zwar die slowenische Umweltverträglichkeitsprüfung, aber es sei klar, dass die Zukunft nicht in Atomenergie liegen könne. „Slowenien muss die Zeichen der Zeit erkennen und auf erneuerbare Energien umsteigen – hier gibt es so viele sichere und saubere Lösungen, bei denen man keine Angst vor lebensbedrohenden Endlagern haben muss.“​