gruene.at
Navigation:
am 23. Dezember 2020

Wir haben Platz!

Sabina Schautzer - „Das Wohl von Kindern muss immer an erster Stelle stehen. Villach will hier nicht nur reden, sondern Flüchtlinge im Quartier St. Andrä/Landskron aufnehmen."

Bei Elend in Griechenland nicht länger zusehen.
Villach – „Der Druck der Öffentlichkeit vom Bundespräsidenten bis zu den Künstler*innen, NGO's und der Zivilbevölkerung wird jeden Tag größer. Die Bilder von Kindern, die im Dreck liegen, von Ratten angebissen werden oder in Plastik schaffeln schlafen, lässt keinen mehr kalt. Die Kälte naht und während wir im Lockdown in warm beheizten Räumlichkeiten sitzen und uns aufs Weihnachtsfest einstimmen, können wir den Satz ‚wir helfen vor Ort‘ nicht mehr hören. Zeigen uns doch die Schilderungen und Aufnahmen von unterschiedlichen Organisationen eine ganz andere Situation. Wir hätten alle es in der Hand, zumindest für eine überschaubare Anzahl von Flüchtlingen, deren Elend heute und nicht erst im Oktober nächstes Jahr zu lindern“, sagt Sabina Schautzer, Gemeinderätin der Grünen in Villach.

Aufnahme von Flüchtlingen in Villach.
Bei der letzten Gemeinderatssitzung wurde eine gemeinsame Resolution mit SPÖ, Erde und Grünen an die Bundesregierung gestellt und gefordert, dass Österreich dem Beispiel der EU-Staaten folgen soll und sich an der freiwilligen Aufnahme von Geflüchteten aus den Elendslagern in Griechenland beteiligen. „Das Wohl von Kindern muss immer an erster Stelle stehen. Villach will hier nicht nur reden, sondern Flüchtlinge im Quartier St. Andrä/Landskron aufnehmen“, so Schautzer.